ESG Risiko Monitor Branchenfokus „Wasserkraft“

Der VfU „ESG Risiko Monitor“ bietet VfU Mitgliedern – in einem ca. zweimonatlichem Turnus – eine unkomplizierte Gelegenheit zur Information und zum Austausch zu ESG Risiken in ausgewählten Bereichen. Unterstützung erfährt das Format durch Zusammenarbeit mit dem NKI – Institut für nachhaltige Kapitalanlagen, das dafür jeweils ein vorab versandtes ESG Factsheet erarbeitet. In der Veranstaltung am 05.07.2021 liegt der Fokus auf „Wasserkraft“.

ESG Risiko Monitor Branchenfokus „Zement“

Der VfU „ESG Risiko Monitor“ bietet VfU Mitgliedern – in einem ca. zweimonatlichem Turnus – eine unkomplizierte Gelegenheit zur Information und zum Austausch zu ESG Risiken in ausgewählten Bereichen. Unterstützung erfährt das Format durch Zusammenarbeit mit dem NKI (Institut für nachhaltige Kapitalanlagen GmbH, München), das dafür jeweils ein vorab versandtes ESG Factsheet erarbeitet.

Forum ESG in Real Estate: Informeller Austausch Ankermieter

Der Gebäudesektor in der EU ist für circa ein Drittel der CO2 Emissionen verantwortlich und bietet daher ein enormes Potential für Energieeffizienzsteigerungen. Neben der Objektbewertung rückt aufgrund der wachsenden regulatorischen Anforderungen die ESG-Bewertung der Kreditnehmer in den Vordergrund. Für eine umfassende Einbindung von Nachhaltigkeitsrisiken in das Immobiliengeschäft sollten dabei auch weitere bonitätsbeeinflussenden Parteien (z.B. Ankermieter, Gesellschafter, etc.) in die Beurteilung von Nachhaltigkeitsrisiken an der Finanzierung betrachtet werden. Eine branchenübergreifende ESG-Datenbank würde die Bewertung der Anker-Mieter erleichtern und vereinheitlichen.